Das kleine Rathausportal zur Zeit seiner Erbauung

Das kleine Rathausportal ist 1649 mit dem neuen Gebäude der Hamburger Bank entstanden. Die Hamburger Bank diente seit 1619 dem Rat von Hamburg als Geldquelle. Bürger legten dort ihr Vermögen an und der Rat nutzte es für Stadtzwecke. Deshalb war sie auch im Rathaus belegen. Für die Bank wurde das Rathaus erweitert. Das kleine Portal war Eingang des Bankgebäudes. Das Rathaus wurde jedoch 1842 im großen Brand zerstört. Es musste gesprengt werden, um eine Feuerschneise zu schaffen. Das kleine Rathausportal überlebte die Sprengung jedoch und ist nun im Museum für hamburgische Geschichte zu betrachten.